Heimliche Liebe

Heimliche Liebe

Der Kochabend am 24. Januar stand im Zeichen der Heimatkunde. Inspiriert vom (mittlerweile leider vergriffenen) Teubner-Werk “Deutsche Küche” stellte Kochbruder Tim ein Menü zusammen, das aus Klassikern (seine heimliche Liebe) wie aus modernen Komponenten bestand. Und ja – auch die gute alte und lange Zeit verpönte Steckrübe kam zu neuen Ehren.

Vier Gäste waren für diesen Abend gemeldet – gut so, denn jede Hand war willkommen!

Abgerundet mit einer Käseauswahl, die klassisch vor dem Dessert gereicht wurde, war es dann auch schon beinahe Donnerstag, als alle zuhause waren.