Simon ist neuer Kochbruder

Simon ist neuer Kochbruder

Nach der feierlichen Aufnahme und bestandener Aufnahmeprüfung von Stefan wurde nur 14 Tage später auch Simon offiziell zum Kochbruder der Bruderschaft erhoben.

Als Aufnahme-Omelette wählte Simon ein Gericht, das er – nach eigenem Bekunden – seit 34 Jahren jedes Jahr zu seinem Geburtstag selbst zubereitet. Wir möchten gar nicht wissen, wie die ersten 33 Versuche geschmeckt haben – aber die Trüffelei, pardon: das Trüffelei, mit dem Simon uns verwöhnte, war ausgezeichnet: Ein frittiertes weich gekochtes Bio-Ei mit Trüffel-Mayonnaise und frisch gehobelten schwarzen Trüffeln brachte die Aromen zwischen Zunge und Gaumen zur Explosion.

Nach Abschluss des festlichen Menüs zog sich der Kandidat in die Küche zurück, um dort (zum einzigen und wohl auch letzten Mal) für alle Kochbrüder klar Schiff zu machen. Für uns im Saal verbliebenen blieb so ausreichend Zeit, unsere Entscheidung über Simons Aufnahme noch einmal zu überdenken. Schließlich werden Kochbrüder nur mit einstimmigem Votum in die Bruderschaft aufgenommen.

Der feierliche Löffeltrunk, zu dem auch Simon niederknien musste, fiel kürzer aus als erwartet: Denn das Füllhorn aus der Champagner-Flasche versiegt nach dem ersten Aufstoßen: 8,3 Sekunden nur, ein neuer Rekord! So blieb denn auch genügend für die umstehenden Brüder übrig…

Lieber Simon, sei Willkommen – Du würdest in unserem Kreise fehlen!